TRiP research group

Neue Arzneimittel

Wir führen eine Reihe klinischer Studien der Phasen I und II bei gesunden Probanden und Patienten durch, um die Sicherheit und Wirksamkeit neuer Arzneimittel und Darreichungsformen zu untersuchen und sicherzustellen.

Diese Untersuchungen unterliegen strengen Regulierungen und werden von den zuständigen Gesundheitsbehörden und Ethikkommissionen ausgiebig geprüft und in ihrer Durchführung überwacht.

Derzeit liegt der Schwerpunkt unserer Untersuchungen auf dem Wirkstoff Cannabidiol, einem in der Cannabispflanze vorkommenden aber nicht rauscherzeugenden Cannabinoid. Dabei untersuchen wir gerade insbesondere frühe Erkrankungsphasen bei Patienten mit Psychosen aus dem schizophrenen Formenkreis.

Wir arbeiten hart daran, die Substanz auch in Studien einzusetzen, an denen Patienten in späteren Krankheitsphase ebenso teilnehmen können und werden ggf. hier informieren.

Cannabidiol

Cannabidiol ist ein in der Natur als Bestandteil der Cannabispflanze vorkommender Wirkstoff, dem verschiedene pharmakologische Wirkungen zugesprochen werden. Seit 2016 ist der Wirkstoff in Deutschland als verschreibungspflichtige Arzneisubstanz eingeordnet.

Aus verschiedenen Gründen, wie beispielsweise der eingeschränkten Datenlage zu Wirksamkeit und Verträglichkeit und der völlig unzureichenden Datenlage zu notwendigen Dosierungen von Cannabidiol bei verschiedenen Indikationen (mit Ausnahme von seltenen kindlichen Epilepsieformen) sowie der unterschiedlichen Qualitäten der angebotenen Cannabidiol-Darreichungen mit zum Teil erheblichen Anteilen an delta-9-Tetrahydrocannabinol (nicht selten >1%), können wir eine klinische Anwendung von Cannabidiol bei psychischen Erkrankungen ausserhalb kontrollierter klinischer Studien derzeit nicht empfehlen.

Bitte haben Sie Verständnis, dass wir daher keine Unterstützung bei selbstständig initiierten "Therapieversuchen" mit Cannabidiol geben oder Patienten oder Ärzte diesbezüglich beraten. Wir halten solche "Therapieversuche" für deutlich verfrüht, insbesondere bei fehlenden längerfristig angelegten Untersuchungen. Entsprechende "Empfehlungen" von dritter Seite unterstützen wir ausdrücklich nicht! Insbesondere möchten wir darauf hinweisen, dass die Mehrzahl der uns bekannten Formen von Cannabidiol, die z. B. im Internet angeboten werden, die hohen Vorgaben an arzneiliche Wirkstoffe nicht erfüllen.

Darüber hinaus sind bei einer Vielzahl von Patienten, die sich direkt oder über ihre Angehörigen an uns wenden, bereits geprüfte und zugelassene arzneitherapeutische Optionen noch bei weitem nicht ausgeschöpft.

Informationen zu klinischen Studien, die wir derzeit mit Cannabidiol durchführen, finden Sie unter CBD-ESPRIT und CBD-FEP.

Trotz unserer intensiven Forschung und erster positiv stimmender Ergebnisse können wir den Einsatz von Cannabidiol oder anderen Cannabinoiden bei psychiatischen Krankheitsbildern derzeit ausserhalb der Teilnahme an kontrollierten klinischen Studien nicht empfehlen oder entsprechende Anliegen unterstützen.