TRiP research group

TRiP

PD Dr. med. Dagmar Koethe, FRANZCP
Consultant Psychiatrist, NSW Health - Sydney Local Health District,
Royal Prince Alfred Hospital Sydney, Professor Marie Bashir Centre |
Research Associate, Brain and Mind Centre, The University of Sydney |
Privatdozentin, Zentralinstitut für Seelische Gesundheit, Mannheim,
Medizinische Fakultät Mannheim, Universität Heidelberg

Stacks Image 267




Forschungsinteressen/ Arbeitsschwerpunkte:
Translationale klinische Studien
Wirkungsmechanismen von Cannabinoiden bei psychischen Erkrankungen

Publikationen:
PubMed-Suche:
Studium und Approbation:
1992 bis 2000
Studium der Medizin, Universität zu Köln und Medical College of Bangalore (Indien)
2000
Staatsexamen und Erlaubnis zur Ausübung des ärztlichen Berufes als Ärztin im Praktikum, Köln
2002
Approbation als Ärztin, Köln
2018
Limited Registration as Psychiatric Specialist, New South Wales (Australia)
2019
Full Registration as Psychiatric Specialist, New South Wales (Australia)
Dissertation:
2002
Doctor der Medizin, Medizinische Fakultät, Universität zu Köln
"Apoptose in kolorektalen Karzinomen: Untersuchungen zur klinisch-pathologischen Relevanz"
Habilitation:
2014
Venia legendi für Psychiatrie und Psychotherapie, Medizinische Fakultät Mannheim, Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg
"Adaptive and protective aspects of the endocannabinoid system in schizophrenic psychosis"
Gebietsbezeichnung und Weiterbildungsermächtigung:
2006
Fachärztin für Psychiatrie und Psychotherapie (Ärztekammer Nordrhein)
2019
Fellow of the Royal Australian and New Zealand College of Psychiatrists (Australia)
2020
Royal Australian and New Zealand College of Psychiatrists (RANZCP)
accredited supervisor (Australia)
Berufliche Tätigkeiten:
2000 bis 2001
Ärztin im Praktikum am Max Planck Institut für Psychiatrie, München (Prof. Dr. Dr. Florian Holsboer)
2002 bis 2004
Assistenzärztin der Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie der Universität zu Köln (Prof. Dr. Joachim Klosterkoetter)
2004
Forschungsaufenthalt im Neuropathologischen Labor des Stanley Medical Research Institute, Bethesda
2004 bis 2005
Assistenzärztin der Klinik für Neurologie der Universität zu Köln (Prof. Dr. Wolf Dieter Heiss)
2005 bis 2006
Assistenzärztin der Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie der Universität zu Köln (Prof. Dr. Joachim Klosterkoetter)
2006 bis 2009
Oberärztin der Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie der Universität zu Köln (Prof. Dr. Joachim Klosterkoetter)
2009 bis 2011
Medizinische Leiterin der Exzellenzzentrums für Klinische Studien des Zentralinstituts für Seelische Gesundheit, Mannheim (Prof. Dr. Andreas Meyer-Lindenberg) - davon Elternzeit 2010 bis 2011 -
2011 bis 2014
Oberärztin der Klinik für Allgemeine Psychiatrie der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg (Medizinische Fakultät Heidelberg) (Prof. Dr. Sabine C. Herpertz)
2014 bis 2015
Oberärztin der Klinik für Psychosomatik und Psychotherapeutische Medizin des Zentralinstituts für Seelische Gesundheit, Mannheim (Prof. Dr. Martin Bohus)
2015 bis 2017
Leitende Oberärztin (komm.) der Klinik für Psychosomatik und Psychotherapeutische Medizin des Zentralinstituts für Seelische Gesundheit, Mannheim (Prof. Dr. Christian Schmahl)
Leiterin der Arbeitsgruppe Neurobiologie von Stress und Trauma (NeST)
2017 bis 2020
Gastwissenschaftlerin, Zentralinstitut für Seelische Gesundheit, Mannheim
seit 2014
Privatdozentin für Psychiatrie und Psychotherapie, Medizinische Fakultät Mannheim, Ruprecht-Karts-Universität Heidelberg
2017 bis 2019
Associate Professor of Psychiatry, Brain and Mind Centre, The University of Sydney, Sydney (Australia)
seit 2018
Consultant Psychiatrist, Professor Marie Bashir Centre, Royal Prince Alfred Hospital, Sydney Local Health District, NSW Health, Sydney (Australia)